Studienfahrt nach Weimar (13.-15.06.2018)

Am Mittwoch, dem 13.06., begann unsere Studienfahrt nach Weimar. Nach sechs Stunden Fahrt erreichten wir unser Ziel. Nicht weit vom Hauptbahnhof entfernt war auch schon die Jugendherberge.
Wir hatten eine halbe Stunde Zeit, um unsere Sachen abzulegen und uns ein bisschen von der langen Fahrt auszuruhen…

Gegen 15.45 Uhr machten wir mit einer sehr netten Dame eine Stadtführung durch Weimar. Wir schauten uns Denkmäler an, zu denen uns die Stadtführerin auch immer etwas Spannendes erzählen konnte. Die Führung dauerte ca. zwei Stunden. Anschließend gingen wir gemeinsam zurück zur Jugendherberge, um dort zu Abend zu essen.
Am Abend machten wir dann noch einen langen Spaziergang durch den „Goethe Park“, der sehr groß ist. Dort konnten wir auch noch viele interessante Dinge besichtigen, wie z. B. Goethes Gartenhaus. Zwischendurch schossen wir viele schöne Fotos.

Am Donnerstag besuchten wir das Konzentrationslager „Buchenwald“. Dort ist auch ein Dokumentationszentrum angegliedert. Es gibt viele engagierte Freiwillige, die über das Gelände führen.

Zur Einführung sahen wir einen Dokumentationsfilm, in dem ehemalige Häftlinge ihre Geschichte erzählen. Die Führung durch das Lager dauerte insgesamt drei Stunden. Das, was wir sahen und über die Zeit hörten, machte uns alle fassungslos.

Zurück in der Stadt besuchten wird das „Weimarhaus“. Dort wurde die Geschichte Weimars von der Steinzeit bis zur Weimarer Klassik mithilfe von Wachsfiguren spannend und lebendig dargestellt.

Um 19.30 Uhr öffnete sich dann der Vorhang im Deutschen Nationaltheater für das Musical „My Fair Lady“, das bis 23.00 Uhr dauerte. Die Geschichte handelt von einer Frau, die durch die Verbesserung ihrer Sprache berühmter und beliebter wird und am Ende ihre große Liebe findet. Wir waren begeistert!

Am Freitag endete leider die schöne Zeit in Weimar. Um 7.00 Uhr bestiegen wir den Zug zurück nach Köln.

Natalie und Nazlican, Klasse 10b

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.