Sicher Surfen – so surfst du richtig!

Hallo liebe Leser,

Das Internet ist schon eine tolle Sache. Man bekommt viele Infos, vor allem kann man Leute kennen lernen und mit ihnen chatten.  Leider gibt es Menschen, die Hintergedanken haben, indem sie die Kinder und Jugendlichen in peinliche Situationen bringen und sie ausnutzen.

Es gibt Pädophile, die sogar versuchen, mit Kindern und Jugendlichen Kontakt aufzunehmen. Sie benutzen das Internet, um ihre Opfer kennen zu lernen, da sie erstmal anonym sind. Sie nehmen meist eine falsche Identität an, um sich mit ihren Opfern ,,anzufreunden“.

 

Du solltest nicht :
  • Im Internet deine Adresse, deine Telefonnummer oder die Adresse deiner Schule preisgeben, bevor du mit deinen Eltern darüber gesprochen hast.
  •  Jemandem Bilder von dir schicken
  • Jemanden, den du im Internet kennen gelernt hast, alleine treffen.
  •  Information über andere Menschen, z.B. deine Familie oder Freunde.
  • Mit jemanden weiterhin chatten, wenn es dir unangenehm, peinlich ist oder es dir Angst macht.
Du solltest eine Vertrauensperson ansprechen, wenn…
  • dich jemand zu irgendetwas überreden oder zwingen will…
  • jemand dich erpressen will oder dich bedroht…
  • jemand ,,schweinische“ Wörter benutzt…
  •  jemand dir Sachen anbietet…
  • jemand dir Angebote macht, die sich zu gut anhören, wie z.B. in einem Film mitspielen oder als Model arbeiten…
  • dir jemand andauernd übertriebene Komplimente gibt oder dich heftig umschmeichelt…
  •  jemand hauptsächlich über dein Aussehen und deinen Körper reden will…
  •  jemand mit dir über Geschlechtsverkehr reden will oder dir Sachen erzählt, die du nicht wissen möchtest…
Rede mit deiner Familie oder Freunden, wenn dir eines dieser Dinge widerfahren sollte!

Von Joyce und Ilayda aus der Klasse 7b

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.