Medienerziehung

Das Ziel unseres Medienkonzeptes ist es, Lernen mit Medien systematisch in Lernprozesse zu integrieren.

Schülerinnen und Schüler erwerben so Kenntnisse, Einsichten, Fähigkeiten und Fertigkeiten, um den Herausforderungen in einer von Medien beeinflussten Welt gerecht zu werden. Dazu gehört auch das kritische Hinterfragen nach dem sinnvollen Einsatz und dem tatsächlichen Kommunikationswert der neuen Medien.

 

Entwicklung der Medienkompetenz in den Klassen 5-10:

  • Einsatz in Stufe 5 und 6 in den Fächern Mathematik und Englisch im Rahmen des Förderunterrichts im gebundenen Ganztag
  • Nutzung für fachspezifische Recherche (z.B. Erdkunde) und Vorführung von audiovi-suellen Medien
  • Vorbereitung auf die zentrale Abschlussprüfung (Klasse 10) im Fach Mathematik
  • Ständiges Angebot zur Mitarbeit an der Schulhomepage-Gestaltung

 

Speziell in den Klassen 8 und 9:

  • Erwerb von Kompetenzen in den Bereichen Office (Word, Excel und Powerpoint), Hardware/Software und Grafikbearbeitung im Informatikunterricht
  • Angebot einer weiterführenden Ausbildung in Kooperation mit der „IT-Offensive“ des Projekts „Mülheim2020“ zur Erlangung eines europaweit anerkannten Zertifikats im Bereich EDV

Zur Verfügung stehen ein Computerraum mit 20 Arbeitsplätzen (Internetanbindung, Sicherung vor Manipulationen, Pädagogisches Netz, Bildschirmübertragung, Interaktion Lehrer/Schüler), ein interaktives Whiteboard, Laptopwagen mit 16 Laptops mit Internetanbindung, 16 Ipads und vier mobile Beamer. Hinzu kommen fest installierte Beamer in den Lehrerräumen.