Menna berichtet von der Klassenfahrt in das Jugendwaldheim Gillerberg.

2015-12-11-arnsbg5ac40Am 07. 12.2015: Der Weg von Köln bis zum Jugendwaldheim in das schöne Sauerland dauerte ca. 1,5 Stunden. Nach der Ankunft mussten die Klasse 5a und 5c auslosen, wer die untere Etage bekommt.

Jedes Kind ist in seine  Zweier- oder Dreiergruppe gegangen und hat sein Zimmer bezogen. Nachdem wir das Haus besichtigt hatten, gab es Mittagessen. Als wir fertig mit Essen waren, sind viele Kinder in den Tischtennisraum gegangen. Um 21 Uhr sind dann auch die restlichen Kinder ins Zimmer gegangen. Nachts um ein Uhr haben alle Kinder geschlafen und der nächste Tag konnte kommen…

Am nächsten Tag kam Herr Dahlmann uns wecken und rief: ,,Aufstehen in 5 Minuten  gibt es Frühstück!’’ und riss dabei die Fenster auf. Nachdem wir gefrühstückt hatten, bekamen wir noch ein wenig Zeit uns auf den Wald vorzubereiten. Im Wald haben wir Bäume wie zum Beispiel die Buche oder Fichte kennen gelernt. Nach dem Aufenthalt im Wald konnten wir zu Mittag essen. Danach hatten wir 3 Stunden Freispielen. Dann hatten wir Abendbrot. Um 21 Uhr gingen wir ins Bett .

Am Morgen hieß es aufstehen, Frühstück und ab in den Wald. Im Wald hat es mir Spaß gemacht. Wir haben Bäume abgehackt und Zäune gebaut.

Am letzten Tag war alles anders, alle freuten sich aufs nach hause fahren. Alles ging sehr flott und dann saßen wir auch schon im Bus auf dem Weg zurück nach Köln.

Menna, Klasse 5c

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.