Elly-Knigge gegen Mobbing

Ein Beitrag von Sena Bozer, 10c

In den letzten Novembertagen habe ich  in allen 5. und 6. Klassen einen Vortrag über Mobbing gehalten. Wie ich dazu kam? All das hat angefangen, als eine Fünftklässlerin weinend zu mir kam…

sener6720Sie wurde von einigen Mitschülern geärgert – und das offenbar nicht zum ersten Mal. Und das war nicht der erste Fall, dass mich eine Schülerin oder ein Schüler aufgrund Mobbings ansprach.

Da ich selbst Schülerin bin und beide(!) Seiten des Mobbings miterlebt habe und mich dementsprechend in die Lage hineinversetzen konnte, wurde mir klar, dass schnell gehandelt werden musste. Ich hielt also einen Vortrag zum Thema Mobbing in einer 5. Klasse.

Daraufhin sprach mich die Leiterin des Elly-Knigge-Teams, Frau Unger, an. Sie fragte, ob ich mir zutraue, diesen Vortrag in allen fünften und sechsten Klassen zu halten. Auf diesen Vorschlag ging ich natürlich ein, denn mir ist es wichtig, dass auch die Kleinen bei uns aufgeklärt sind und wissen, was sie mit „kleinen Ärgereien“ anrichten können, wie schnell daraus Mobbing wird, welche Verletzungen sie anderen antun beziehungsweise was sie als Opfer tun können und wo sie Hilfe kriegen.

Während ich nun also in alle fünften und sechsten Klassen gegangen bin und versucht habe, ihnen so anschaulich wie möglich darzustellen, was Mobbing eigentlich alles bewirken kann, haben sogar manche Schüler angefangen zu weinen.  Dies hatte ich gar nicht erwartet. Aber daran habe ich erkannt, dass ich mit meinem Vortrag tatsächlich etwas bewirkte und die Schüler erreichte.

Scheinbar fühlten sich manche entweder von meinen Erzählungen angesprochen und konnten dies aus der Opfer-Sicht nachvollziehen oder manche haben aus der Täter-Rolle realisiert, was sie dort eigentlich gerade tun und was sie anrichten.

sener6719Ich persönlich kann für mich sagen, dass ich mein Ziel erreicht habe, denn ich konnte alle meine Gedanken zu dem Thema frei aussprechen und sie den jungen Schülern der EHK vermitteln. Ich denke, die Botschaft ist auch tatsächlich angekommen. Dies haben mir dann auch die entsprechenden Lehrkräfte rückgemeldet, was mich sehr freute. Ich bin sehr dankbar dafür, dass mir so viel Vertrauen von den entsprechenden Lehrern als auch den Schülern entgegen gebracht wurde. Ich finde es auch  erwähnenswert, dass bei diesem Projekt alle Lehrer und Schüler sehr kooperativ waren.

Anmerkung von Frau Unger (Leiterin des Elly-Knigge-Teams):
… und ich finde es erwähnenswert, dass du, Sena, hier einen unglaublich tollen Beitrag zu unserem Elly-goes-Knigge-Projekt geleistet hast! Du hast hier nicht einfach einen „Vortrag“ gehalten – es war viel mehr als das! Du hast den Schülerinnen und Schülern absolut schülernah klargemacht, was Mobbing bedeutet und was dies für schlimme Auswirkungen haben kann.

Ein besonders prägendes Beispiel fand ich das folgende:
„Stellt euch mal vor, ihr beleidigt und ärgert jemanden. Immer und immer wieder. Einfach so. Weil ihr es cool und witzig findet. Sagt mal… denkt ihr echt, ihr seid dann cool?! Ganz im Gegenteil. Ihr seid es kein bisschen. Ihr ärgert wahrscheinlich nur jemanden, damit man nicht merkt, dass auch ihr selbst voll unsicher seid.

papierAber ihr schafft es, die Gefühle einer Person zu verletzen. Und die werden immer kleiner und damit auch das Selbstbewusstsein. Wie dieses Blatt Papier hier (ein Blatt Papier wird zu einer Kugel geknüddelt). Und dann, einige Zeit später, erkennt ihr das. Ihr merkt, dass ihr einen großen Fehler gemacht habt. Ihr geht zu der Person und entschuldigt euch. Ihr sagt, wie leid euch alles tut.

Auch ich habe das schon gemacht. Ich habe auch mal jemanden immer wieder geärgert. Heute tut mir das total leid und ich habe mich entschuldigt. Dann wird die Person eure Entschuldigung vielleicht auch annehmen und auch ihr Selbstbewusstsein baut sich nach und nach wieder auf (das Papier wird wieder entfaltet). Aber… es bleiben immer diese Zerknitterungen. Seht ihr das? Und das sind die verletzten Gefühle, die nie wieder ganz so werden wie vorher.(Sena Bozer)

Vielen Dank, Sena! Das hast du wirklich toll gemacht und einen wichtigen Beitrag für mehr Toleranz und für ein friedliches Miteinander geschaffen!
Das Elly-Knigge-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.