14. Adventsfenster

Wir, die Klasse 10b, beschäftigten uns im Fach Kunst mit dem Thema Objektkunst. Unsere Aufgabe war, Objekte zu verfremden, indem wir ästhetische Faktoren wie z.B. Oberfläche, Größe oder auch Farbe des Objektes ändern.

Hierfür wurden uns drei Bestandteile zur Verfügung gestellt:   ein Plastikmesser, eine Plastikgabel und ein Pappteller.

Als Vorbild nutzten wir das Werk der deutsch-schweizerischen Künstlerin und Lyrikerin Meret Oppenheim ( 1913 – 1985 ). Ihr Kunstwerk „Frühstück im Pelz“ diente als Inspiration. Mit einem Partner unserer Wahl fingen wir an, unser eigenes Kunstwerk zu erschaffen. Wir bekamen
Kriterien, die wir bei der Gestaltung berücksichtigen mussten:

  • intensive Auseinandersetzung mit dem Thema
  • eindeutige Verfremdung
  • Kompetenzen bzw. Techniken nutzen

Am Tag der Präsentation nahmen wir die Werke unserer Mitschüler genauer unter die Lupe. Wir blieben an einem Kunstwerk stehen, welches uns persönlich gefiel und alle Kriterien erfüllte. Daraufhin präsentierten wir unsere Werke, stellten Fragen und erklärten, wie wir dazu kamen das Kunstwerk so zu gestalten.

Tarik S., 10b

objektku1

objektku2

objektku3